>>>Endlich wieder da! Unsere Hagebutte aus dem sonnigen Bulgarien, in Deutschland gemahlen und rückstandskontrolliert! Gleich hier bestellen! ;)

Teewelt

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 4 von 4

Naturherz - Tee ist eines der begehrtesten und beliebtesten Getränke der Welt.

Es ist kein Geheimnis, dass Tee trinken gut für dich ist. Tee ist ein integraler Bestandteil der traditionellen Medizin und wird in vielen asiatischen Ländern als Allheilmittel verehrt. Die Chinesen und Japaner konsumieren dieses Getränk seit Jahrhunderten, um ihre Gesundheit zu verbessern. Es wird sogar in der westlichen Medizin als Mittel zur Behandlung von Symptomen der Erkältung und Grippe angepriesen.

Die Vorteile des Teetrinkens gehen weit über das bloße Wohlbefinden im Krankheitsfall hinaus. Teetrinken kann helfen, die Gesundheit des Gehirns zu schützen und die Gesundheit des Herzens zu verbessern. Hier zeigen wir dir alle gesunden Vorteile des Teetrinkens, damit du dich mit deinem Lieblingsbecher entspannen und einen Schluck zu deiner Gesundheit trinken kannst.

WAS IST TEE?

Tee ist eines der am häufigsten konsumierten Getränke der Welt. Es gibt zwei Hauptkategorien von Tee: echte Tees und Kräutertees. Darüber hinaus gibt es aromatisierte Tees, die eine echte Teebasis mit Kräutertees kombinieren.

ECHTER TEE

Wahre Tees werden aus den Blättern der Teepflanze Camellia sinensis hergestellt. Diese Tees beinhalten grünen Tee, weißen Tee, Oolong-Tee, Pu-Er-Tee und schwarzen Tee. Während diese Tees aus den gleichen Blättern der Camellia sinensis hergestellt werden, ergibt sich der Unterschied in Farbe und Geschmack aus dem Produktionsprozess.

Grüner Tee und weißer Tee sind die wahren Tees, die am wenigsten verarbeitet werden. Diese Tees sind nicht oxidiert. Die Blätter werden geerntet und getrocknet, um die chemische Reaktion zu verhindern, die die Blätter dunkelbraun oder schwarz werden lässt. Dadurch behalten diese Tees ihre natürliche grüne Farbe und gelten als einer der gesündesten Tees.

Schwarzer Tee wird vollständig oxidiert, während Oolong-Tee nur teilweise oxidiert wird. Pu-erh Tee wird gealtert und gilt als post-oxidierter Tee. Diese echten Tees bieten eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen, gelten aber als etwas weniger wert als grüner Tee. Der Koffeingehalt von echten Tees variiert je nach Sorte und Art der Herstellung.

KRÄUTERTEE

Kräutertees werden hergestellt, indem Früchte, Wurzeln, Kräuter, Blätter und Stängel einer Vielzahl von Pflanzen aufgegossen werden. Kräutertees werden auch als pflanzliche Tisane bezeichnet. Diese Tees haben gesundheitliche Vorteile, die sich von echten Tees unterscheiden, da sie verschiedene Inhaltsstoffe enthalten. Einige der beliebtesten Kräutertees sind Ingwertee, Pfefferminztee und Kamillentee. Kräutertees enthalten kein Koffein.

TEE HAT WENIGER KOFFEIN ALS KAFFEE!

Kräutermischungen enthalten kein Koffein, während traditionelle Tees weniger als 50 Prozent von dem haben, was normalerweise im Kaffee vorkommt.

Wenn du versuchst, von Kaffee auf Tee umzusteigen, probiere einen Chicorée-Wurzeltee wie Teeccino, der ein Mundgefühl und einen ähnlichen Geschmack wie Kaffee hat. Die Zichorienwurzel ist auch dafür bekannt, Stress abzubauen und ist ein Präbiotikum, das für Ihren Darm hilfreich sein kann. Bonus: Dieser Tee gibt dir einen Energiekick ohne Koffein.

BESORG DIR BESSERE TEESORTEN!

Neben Temperatur und Einweichzeit und Wasserqualität ist das andere entscheidende Element für eine perfekte Tasse Tee natürlich die Qualität des Tees selbst. Stöbere ein wenig durch unsere Teesorten. Wir haben die besten Mischungen für jede Tageszeit für dich zusammengestellt!

SO VERMEIDEST DU WÄSSRIGEN EISTEE

Eines der schönsten Dinge am Tee ist, dass man ihn das ganze Jahr über genießen kann, sich im Winter mit einer heißen Tasse Tee aufwärmen oder im Sommer mit Eistee abkühlen kann. Wenn es um Eistee geht, solltest du die doppelte Menge an Tee verwenden, die normalerweise gebraucht wird, damit die Eiswürfel dein Getränk nicht verdünnen.

Oder du solltest Eistee verwenden, den du in Eiswürfelschalen eingefroren hast, mit dem Ziel, dieses Problem zu vermeiden. Du kannst deinen Eistee auch kalt brühen, um eine stärkere, weichere Tasse zu erhalten.