Trotz Corona: Auch in schweren Zeiten wie diesen sind wir wie gewohnt für euch da!

Ayurveda

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 2 von 2

Hast du dich schon immer gefragt, was Ayurveda eigentlich bedeutet?

Schon Jahrtausende bevor die moderne Medizin den wissenschaftlichen Beweis für die Verbindung von Geist und Körper lieferte, entwickelten die Weisen Indiens Ayurveda, das nach wie vor eines der fortschrittlichsten und leistungsfähigsten Gesundheitssysteme der Welt ist.

Der Begriff Ayurveda bezeichnet mehr als ein reines System der Krankheitsbehandlung, er ist eine Wissenschaft des Lebens (Ayur = Leben, Veda = Wissenschaft oder Wissen). Sie verfügt über eine Fülle von Weisheiten, um Menschen zu helfen, dynamisch und gesünder zu leben und dabei ihr menschliches Potenzial voll auszuschöpfen.

Die zwei Hauptgrundsätze des Ayurveda

Der Verstand und der Organismus sind unverrückbar miteinander verknüpft. Es gibt keine größere Kraft, die den Körper heilt und verwandelt als den Geist. Die Befreiung von Krankheiten hängt davon ab, wie wir unser eigenes Bewusstsein erweitern, in ein Gleichgewicht zu bringen und dieses dann auf den Körper auszudehnen. Dabei ist dieser Prozess nicht so kompliziert, wie er sich anhört.

Was ist Ayurveda?

Bei der Meditation trittst du zum Beispiel ohne großen Aufwand in einen Bewusstseinszustand mit erweiterter Wahrnehmung und innerer Ruhe ein, mit dem der Verstand erfrischt und das innere Gleichgewicht wiederhergestellt werden kann. Durch die Untrennbarkeit von Geist und Körper wird der Körper durch die Ausübung der Meditation auf eine natürliche Weise ausgeglichen.

Durch die Meditation, die Herzfrequenz und die langsame Atmung verringert der Körper die Produktion von "Stresshormonen" wie Cortisol und Adrenalin, und Sie erhöhen die Produktion von Neurotransmittern, die das Wohlbefinden steigern, einschließlich Serotonin, Dopamin, Oxytocin und Endorphinen.

Meditation ist nur eines der mächtigsten Werkzeuge, die die alten ayurvedischen Ärzte verschrieben haben, um Geist und Körper in Einklang zu bringen. Ayurveda bietet auch viele andere Praktiken zur Erweiterung des Selbstbewusstseins und zur Kultivierung des angeborenen Gleichgewichtszustandes.

Iss eine bunt und geschmackvoll!

Die Ernährung gehört zu den wichtigsten körperlichen Funktionen neben dem Atmen. Damit wir einen funktionierenden Organismus und einen gesunden Geist schaffen können, ist die Ernährung wichtig. Die ideale Ernährung wird durch den Verbrauch von frischen Nahrungsmitteln erreicht, von denen man sich bewusst ist, dass sie angemessen verarbeitet und gegessen werden.

Ayurvedische Ernährung

Um sicherzustellen, das du eine gesunde Ernährung erhälst, ist es einfach, die sechs Geschmacksvarianten des Ayurveda (süß, salzig, sauer, scharf, bitter und adstringierend) mit in die Mahlzeiten einzubeziehen. Damit wird sichergestellt, dass alle wesentlichen Nährstoffgruppen und -bestandteile berücksichtigt werden. Indem du den Geschmack aller sechs Geschmäcker berücksichtigst, bemerkst du auch, dass die Zufriedenheit dich erfüllt und dass der Wunsch nach einem Snack und übermäßigem Essen nachlässt.

Zusammen mit den sechs Geschmacksrichtungen fördert das Füllen des Tellers mit den Farben des Regenbogens ein langes und gesundes Leben. Du kannst buchstäblich die Informationen des Universums in deine Biologie aufnehmen. Lebensmittel, die tiefblau, violett, rot, grün oder orange sind, sind führend bei Antioxidantien und enthalten viele Nährstoffe, die die Immunität stärken und die Gesundheit verbessern.

Verstärke deine Verdauungsleistung

Wie die ayurvedische Lehre beschreibt, hängt eine gute Gesundheit von unserer Fähigkeit ab, die ernährungsphysiologischen, emotionalen und sensorischen Informationen, die wir aufnehmen, vollständig zu metabolisieren. Wenn unsere Verdauungsenergie, bekannt als Agni (Feuer), robust ist, bilden wir gesundes Gewebe, eliminieren Abfallprodukte effizient und produzieren eine subtile Essenz namens Ojas. Ojas, der als Quelle unserer Vitalität angesehen werden kann, ist die Grundlage für eine klare Wahrnehmung, körperliche Stärke und Immunität. Andererseits, wenn unser Agni geschwächt ist, ist die Verdauung unvollständig und führt zu einer Ansammlung von toxischen Rückständen, den sogenannten Ama. Die Anhäufung von Ama im Körper führt zu Behinderungen im Energie-, Informations- und Nahrungsfluss und ist die Grundlage jeder Krankheit.

Gönn' dir ausreichend erholsamen Schlaf

Nach Ansicht des Ayurveda wird der Schlaf als Nährboden für die Menschheit betrachtet. Im Laufe des Schlafes regeneriert und revitalisiert sich unser Körper von alleine. Fehlender erholsamer Schlaf stört das körpereigene Gefüge, schwächt unser Immunsystem und beschleunigt den Alterungsprozess. Normalerweise brauchen wir Menschen pro Nacht durchschnittlich sechs bis acht Stunden geruhsamen Schlaf.

Gesunde Schlafgewohnheiten

Ruhiger Schlaf bedeutet, dass du keine Medikamente oder Alkohol verwendest, um einzuschlafen, sondern dass du leicht abdriftest, wenn du das Licht ausschaltest und die Nacht ruhig durchschläfst.

Wenn du dich beim Aufwachen energetisch und lebendig fühlst, hattest du eine Nacht erholsamen Schlafes. Wenn du dich müde und lustlos fühlst, hast du noch keinen erholsamen Schlaf gehabt.

Leb im Einklang mit der Natur

Der Ausdruck "Leben im Einklang mit der Natur" hat im Ayurveda eine genaue Bedeutung: gesunde Wünsche zu haben, die zu dem passen, was man eigentlich braucht. Wie die Natur dich gemacht hat, sollte damit, was du brauchst und was du willst, nicht im Konflikt stehen. Wenn du im Gleichgewicht bist, wünschst du dir natürlich nur das, was deine Gesundheit und dein Leben fördert.

Du fließt in Harmonie mit den natürlichen Rhythmen deines Körpers, bekommst erholsamen Schlaf, fütterst deine Sinne mit Erfahrungen, Geschmäckern, Berührungen, Aromen, Geräuschen und Sehenswürdigkeiten, die dich erheben und nähren. Wenn du aus dem Einklang mit der Natur gerätst, werden deine Wünsche nüchtern und du kannst dich nach Junk Food sehnen, Schlaf und Bewegung vernachlässigen und dich zwanghaftem Verhalten hingeben. Überstunden, ein kleines Ungleichgewicht kann zu einer Störung und dann zu einer Krankheit werden, was zu mehr Stress und Vernachlässigung führt.

Höre auf deinen Körper

Wenn du einen bestimmten Weg oder ein bestimmtes Verhalten wählst, frag deinen Körper: "Wie fühlst du dich dabei?" Wenn dein Körper ein Signal von körperlicher oder emotionaler Belastung aussendet, achte darauf und überlege dir eine andere Wahl. Wenn dein Körper ein Signal des Trostes und der Begierde sendet, kannst du weitermachen. Während der Geist in der Vergangenheit und der Zukunft lebt, befindet sich der Körper im Jetzt und zweifelt nie an sich selbst. Es kennt die Wahrheit und wird dich zu den evolutionärsten Entscheidungen führen.

Immer mit der Ruhe

Der ayurvedische Ansatz besteht darin, sich mit der unendlichen Organisationskraft der Natur auszurichten, anstatt zu kämpfen oder zu versuchen, die Dinge zu zwingen, deinen Weg zu gehen. Dieses Prinzip wird durch das Gesetz der geringsten Anstrengung verkörpert. Wenn du die Natur beobachtest, wirst du feststellen, dass Gras nicht versucht zu wachsen, es wächst einfach. Vögel versuchen nicht zu fliegen, sie fliegen einfach. Blumen versuchen nicht zu blühen, sie blühen einfach.

Die Natur funktioniert mit müheloser Leichtigkeit, reibungslos und spontan. Es ist intuitiv, ganzheitlich, nichtlinear und nahrhaft. Du wirst die geringste Anstrengung aufwenden, wenn deine Handlungen von der Liebe motiviert sind, denn die Natur wird durch die Energie der Liebe zusammengehalten. Wenn du nach Status, Geld, Macht oder Auszeichnungen suchst, verschwendest du Energie, aber wenn deine Handlungen durch Liebe motiviert sind, dehnt sich deine Energie aus und sammelt sich an. Also nimm es locker und lass dich von der Liebe leiten.

Deinen Dosha entdecken

Auch bekannt als Geist-Körper-Typen, sind "Doshas" die Grundlage für Ayurveda. Doshas drücken einzigartige Mischungen von körperlichen, emotionalen und mentalen Eigenschaften aus.

Die drei Doshas: Vata, Pitta und Kapha, sind von den fünf Elementen der Natur abgeleitet, die es sind: Raum (akasha), Luft (vayu), Feuer (tejas), Wasser (jala) und Erde (prithivi).

Doshas für Ayurveda

Das Verständnis deines einzigartigen Dosha und der spezifischen Bedürfnisse, die sich daraus ergeben, ermöglicht es dir, optimale Entscheidungen über Ernährung, Bewegung, Nahrungsergänzungsmittel und alle anderen Aspekte deines Lebensstils zu treffen.